Kalter Saisonausklang im Pfälzer Wald

Heute (09.10.2016) unternahmen Michael und Julian eine 100 km Tour mit drei wesentlichen Anstiegen im Pfälzer Wald. Als Ausgangspunkt für solche Touren bietet sich die TU Kaiserslautern bestens an, denn es gibt genügend Parkplätze und nach der Tour wartet das Auto direkt hinter dem Ortseingangsschild.

2016-10-09-19_45_49-kalt-und-anstrengend-am-totenkopf-mit-michael-_-radfahrt-_-strava

Zum Aufwärmen ging es über Waldleinigen über zwei kurze Anstiege in’s Elmsteiner Tal.

DCIM228GOPRO

Nach dem Abbiegen auf die Totenkopfstraße wurde die im voraus ausgesuchte Leistung auf die Pedale gebracht und es ging mit Vollgas hinauf. Nach 16:45 Minuten:Sekunden war der Totenkopf erreicht – den KOM zwar um 15 Sekunden verfehlt, aber die Wunschleistung übertroffen. Nächstes Frühjahr wird ein erneuter Angriff unternommen.

Nach der Abfahrt von der Kalmit wurde in Maikammer Kehrt gemacht und der wohl populärste Anstieg der Pfalz in Angriff genommen. Michael gab das Tempo vor – wir fuhren unter die besten 7 %.

DCIM228GOPRO

Danach übernahm ich wieder und führte über Iggelbach und Johanniskreuz zurück in meine ehemalige Uni-Stadt.

Ich werde meinerseits die Rennmaschine in Siersburg nächste Woche einmotten, wieder zurück nach Franken reisen, die Saisonpause weiterführen und mich auf die beginnende Saison vorbereiten.

Allen Lesern wünsche ich eine angenehme Saisonpause.

Julian

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s