Wintertrainingslager in Thailand, Teil 2: Kanchanaburi

Die erste Hälfte des dreiwöchigen Trainingslagers verbrachte ich in Kanchanaburi, etwa 150 km westlich von Bangkok – bekannt durch  die Verfilmung „Bridge over the River Kwai“.

Ich hatte dieses Gebiet aus mehreren Gründen ausgewählt: Gutes Straßennetz mit wenig Verkehr, viele Möglichkeiten für flaches Grundlagentraining, einfach erreichbar von Bangkok aus, ich war schon mehrfach dort und hatte erste Erprobungsfahrten im letzten Winter durchgeführt.

Kanchanaburi ist eine der heißesten Regionen Thailands, weshalb ich immer morgens zum Sonnenaufgang bei angenehmen 16 Grad meine Touren begonnen habe. Um 12 Uhr wurden stets mindestens 30 Grad erzielt. Die Regionen bietet Tourenmöglichkeiten in fast jede Himmelsrichtung. Als einziger negativer Faktor sind die Hundeattacken zu nennen. Fast täglich und teilweise mehrfach und von mehreren Hunden gleichzeitig wurde ich während der Tour attackiert: Man fährt ohne böse Absicht an einem Haus vorbei und vernimmt plötzlich das Bellen und Heranstürmen eines oder mehrerer Hunde … Früher bekam ich immer gesagt, dass man vor einem Hund nicht wegrennt, aber wenn man auf seinem Rennrad sitzt und noch Reserven hat, dann bringt man für ein paar Sekunden ein paar Hunder Watt mehr auf die Pedale und der Hund sieht alt aus. Diese Strategie ging glücklicherweise während des gesamten Trainingslagers auf (etwa 15 Attacken waren es bestimmt).

Ansonsten war alles traumhaft: Die Landschaft, die Straßen, das Wetter, die unzähligen Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs, die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung, das Essen.

Der zweite Teil des Trainingslagers wurde in Chiang-Mai im Norden absolviert. Fortsetzung folgt …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s