Wintertrainingslager in Thailand, Teil 3: Chiang Mai

Für die letzten sieben Tage meines Aufenthaltes in Thailand war ich rund um Chiang Mai im Norden des Landes unterwegs. Es ist das absolute Zentrum des Radsports in Thailand. Man erblickt fast so viele Radsportler wie auf Mallorca im Frühjahr und es gibt eine hervorragende Infrastruktur (tolle Strecken, Fahrradläden und auch gute Leihräder).

Zu dieser Jahreszeit kann man bei traumhaften klimatischen Bedingungen tolle Bergstraßen befahren, die allerdings sehr steile Passagen aufweisen. Als kleinste Übersetzung hatte ich 36 – 28 zur Verfügung, was öfters richtig hart zu treten war.

Ich hatte mir eine Unterkunft direkt an der Straße zum Doi Pui / Doi Suthep gebucht und bin den Hausberg auch ein paar mal hochgefahren. Mit seiner moderaten Steigung ist er ein angenehmes Ziel – insbesondere bei Sonnenaufgang, wenn noch nicht so viel Touristenverkehr hoch zum Tempel stattdindet.

Einmal geriet ich sogar in ein Radrennen. Zunächst passierte mich ein Polizeifahrzeug, dann zwei Motorräder, dann die Spitzengruppe eines Radrennens. Die Geschwindigkeit war überraschend gering: Ich klingte mich kurz ein, nur 34 km/h im Flachland. Dank der Popularität des Radsports in dieser Region blieben auch die Hundeattacken glücklicherweise aus.

Nach zwei Tagen in Chiang Mai fing ich mir leider durch eine Klimaanlage während der Massage nach einem Training eine Erkältung / Bronchitis ein, wodurch ich Intensität und Umfang drosseln musste. So fiel die 200 km Tour zum höchsten Berg Thailands leider aus.

 

Insgesamt war das Trainingslager in Thailand ein voller Erfolg und ich werde es im Jahr 2018 wiederholen mit leicht veränderten Parametern. Interessenten sind willkommen und können sich bei mir melden.

Julian

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s